Archiv

Hier findet ihr alte Artikel und Beitrage zu unseren Aktivitäten der letzten Jahre.

Vom 19. bis zum 26. April waren die beiden Übungsleiter Andreas Weiß und Christian Angerer auf dem Prüfungslehrgang zum DSV-Instructor Ski alpin - der zweiten von drei Stufen in der Skilehrerausbildung. Nachdem beide bereits die ganze Saison in mehreren Lehrgängen und vielen weiteren Trainings-Einheiten die nötige Erfahrung und Übung sammeln konnten, schlossen beide in der vergangenen Woche alle erforderlichen Prüfungen erfolgreich ab. Zum einen wurden die theoretischen Kenntnisse in zahlreichen Bereichen wie beispielsweise Methodik, Didaktik, Materialkunde und auch Risikomanagement zur Minderung alpiner Gefahren geschult und abgeprüft. Darüber hinaus wurde neben der Lehrprobe, bei der eine praktische benotete Unterrichtseinheit abgeprüft wurde, allem voran die Skitechnik bewertet. Zusätzlich zu freien Abfahrten unter verschiedenen Bedingungen auf und abseits der Piste fanden auch verschiedene Fahrformen in das Zeugnis Eingang und sogar der Rennlauf trug in Form von vier benoteten Riesentorläufen zum Ergebnis bei.

Nach einer vom Wetter her gesehen durchwachsenen Woche am Kitzsteinhorn im österreichischen Kaprun zeigten sich die beiden frisch gebackenen Instructoren sehr zufrieden und freuten sich, ihre neu gewonnenen Kenntnisse in die Praxis umzusetzen. „Anstrengend war’s schon - aber es hat auch wahnsinnig viel Spaß gemacht. Und jetzt haben wir’s geschafft!“, freuten sich die beiden frisch geprüften DSV-Instructoren einstimmig.

 

Am 29. März fuhren 24 Skibegeisterte im Rahmen der ersten Gaudiskifahrt des TV Schierling nach Hintertux, um einen traumhaften Tag bei Kaiserwetter auf dem Hintertuxer Gletscher zu genießen. Aber bei einer Gaudiskifahrt ist nach der Talfahrt noch lange nicht Schluss! Dann nämlich hieß es raus aus den Skischuhen und rein in die Party. Eine ordentliche Après-Ski-Party gehört natürlich genauso zu einer gelungenen Gaudiskifahrt, wie das Pistenvergnügen. Um 20 Uhr machten sich dann die Busse wieder auf den Weg in die Heimat. Obwohl die Teilnehmerzahl nicht reichte um einen Omnibus zu finanzieren konnte die Fahrt dank drei Kleinbussen trotzdem durchgeführt werden, worüber sich die Teilnehmer sehr freuten, nachdem im vergangenen Winter so manche Wintersportvorhaben mangels Schnee nicht durchgeführt werden konnten.

Herzlich möchten wir uns bei allen Teilnehmer für ihre Teilnahme und den gelungenen Skitag bedanken.

Wegen des Erfolgs wird nun überlegt, in der nächsten Saison zwei weitere Gaudi-Tagesfahrten mit ausgedehntem Après-Ski anzubieten.

Darüber hinaus ist ein Besuch des Hintertuxer Oktoberfests geplant, bei dem bereits Ende September ein Skiwochenende auf dem Gletscher mit viel Tiroler Tradition und natürlich auch Spaß auf dem Oktoberfest direkt am Fuße des Gletschers geboten sind.

Gaudiskifahrt 2014

 

Nachdem der Trainer Heinz F. mit einigen Helfern das Stangenmaterial bereits am 2. Weihnachtsfeiertag in der Bergstation Schönleiten deponierte, wurde der Nachmittag für Techniktraining genutzt. Am nächsten Morgen ging es bereits um 8:30 Uhr auf die bestens präparierten Pisten zum frei fahren - denn morgens ist es auf den menschenleeren Pisten am schönsten! Eine Stunde später wurde schon mit vereinten Kräften ein Slalomkurs auf der 62a aufgebaut und Andy Weiß stattete die Rennläufer mit den neuen Funkuhren für die Zeitmessanlage aus. Die Läufer sind von der neuen Zeitmessanlage begeistert, da sie jetzt jederzeit ihre persönlichen Zeiten kontrollieren können und steigern sich mit fast jedem Durchlauf! Ein großes Dankschön an dieser Stelle an Ralf E., der sich für die Anschaffung neue Zeitmessanlage stark gemacht hat.

 

Seit September war Trainer Sepp Liebl mit rennsportbegeisterten alpinen Jugendlichen aus dem Skiverband Bayerwald regelmäßig am Hintertuxer Gletscher, um sie auf die Wettkämpfe im Winter vorzubereiten. Das große Ziel und die Herausforderung ist, die Teilnahme am NJR (National Junior Race) - Rennen der FIS in der Saison 2013/14. Noch im alten Jahr hatte man bereits in Kühtai erste FIS Rennluft geschnuppert. Beim SL konnte dort einiges an Erfahrungen gesammelt werden. Jetzt nahmen die Sportler Thomas Heider (SC Frauenau) und Lukas Bleicher (TV Schierling) am NJR Rennen, am Sonnenbichl-Hang in Bad Wiessee, teil. Es gingen die Jahrgänge 1993-1997 an den Start. Die insgesamt 102 Teilnehmer kamen aus 16 verschiedenen Nationen. Der DSV war mit seinen beiden absolut hochklassigen Nachwuchskadern präsent. Trotz nicht optimalem Winter konnte in Bad Wiessee ein erstklassiges Rennen ausgetragen werden.

Bayerwald Trainer Sepp Liebl war mit den Ergebnissen seiner beiden Rennsportler für den Saisonstart zufrieden. Heider landete am Ende auf einem guten Platz, in der zweiten Hälfte des Teilnehmerfeldes, Bleicher im hinteren Drittel. Insbesondere im 2. Durchgang zeigten die Läufer auf dem welt- und europacuperprobtem Berg ihr Können.

Bei bestem Skiwetter konnte an diesem Wochenende wieder ein tolles Training in Maria Alm stattfinden. Zusammen mit den Skifreunden aus Ampfing, Traunstein und Vilsbiburg konnte am Samstag RS und am Sonntag SL trainiert werden. Die toppräparierte Piste erwies sich wieder mal als die beste Wahl.

Termine

Hier findet Ihr alle anstehenden Termine.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.